Die wichtigsten Magento-Trends 2018: Ein Überblick über die neuen Produktfeatures

Das erwartet euch in diesem Artikel

  • Was sind die neuesten Features bei Magento?
  • Was steht in diesem Jahr an Neuerungen an?
  • Wann findet die Meet Magento statt?

Mit über 250 000 Onlineshops weltweit ist Magento das führende Shopsystem für E-Commerce-Businesses. Dies verrät auch der neueste Report von Gartner. Daneben verlieh Forrester Research der Plattform den Titel “Leader”. Die besondere Stärke von Magento liegt in der mehrschichtigen Architektur und den erweiterbaren Service-Layern, die es den Enterprise-Partnern erlaubt, individuelle Kundenwünsche in kürzester Time-to-Market umzusetzen. Diese Anpassungsfähigkeit und Flexibilität sollen auch in Zukunft zu einem fortschreitenden Wachstum führen. Über 50 Millionen Menschen kaufen mittlerweile in Online-Shops auf Magento-Basis ein. Bis 2020 soll diese Userzahl auf über 100 Millionen steigen.

Als Voraussetzung für das geplante Wachstum wurde 2015 Magento 2 veröffentlicht (im Dezember 2017 erschien mit Magento 2.2.2 die neueste Version). Im Zuge dessen wurden ebenfalls drei neue Zertifizierungen für Entwickler angekündigt. Im Laufe des Jahres 2018 können die Qualifikationsnachweise Certified Developer, Certified Frontend-Developer und Associate Certified Developer auf Magento U gekauft werden. Dort könnt ihr darüber hinaus auch das nächstgelegene Testzentrum finden. Für die auslaufende Produktversion Magento 1.x ist derweil noch kein End-of-Life bekannt, im Jahr 2018 ist der Support in jedem Fall noch gewährleistet. Sobald ein Datum für das End-of-Life festgelegt ist, muss dieses mindestens 18 Monate vorher angekündigt werden.

Neue Features in der Version 2.2.2

In der aktuellen Version 2.2.2 sind nicht nur zahlreiche Bugfixes und Verbesserungen, sondern auch neue Features zu finden. Dank dieser wird die Customer-Experience noch schlanker und reibungsloser und Shop-Betreiber können noch tiefere Einblicke in ihre Geschäftsprozesse erhalten. Unter den neuen Features ist das Advanced Reporting, das Bestellungen, Artikel und Kundendaten genau analysiert und visualisiert. Dies ermöglicht die datengetriebene Entscheidungsfindung vom Backend aus. Das Reporting bietet tägliche Updates, als betrachtete Zeitintervalle können Zeiträume von einem Tag bis zu zwei Jahren ausgewählt werden.

Ein weiteres neues Modul ist Magento Shipping. Hiermit können Kosten beim Versand eingespart werden, indem die Versandabwicklung mit unterschiedlichen Transportdienstleistern weiter automatisiert und vereinfacht wird. Daneben wurde die Instant-Purchase-Funktion eingeführt, hiermit ist nun ein One-Click-Checkout möglich. Die Länge des Kaufprozesses wird um bis zu 90 Prozent reduziert und das Risiko des Kaufabbruchs deutlich gesenkt. Der Versand der Waren erfolgt bei einem One-Click-Checkout automatisch an die hinterlegte Standard-Adresse des Kunden.

Als weitere Verbesserung wurde in Magento 2.2.2 mit dotmailer ein Dienst für die Automatisierung des E-Mail-Marketing integriert. Diese neue Funktion ermöglicht es Händlern, E-Mail-Kampagnen mit minimalem Aufwand einzurichten und zu starten. Auch Benachrichtigungen durch SMS oder Push-Benachrichtigungen können mit dotmailer organisiert werden.

GIF: Dotmailer einrichten

Abb. 1:Die Einrichtung von E-Mail-Kampagnen ist mit dotmailer in nur wenigen Minuten mithilfe von Drag & Drop Templates möglich (© Dotmailer).

Mit dem Magento Functional Testing Framework steht des Weiteren nun noch eine plattformunabhängige Open-Source-Testing-Lösung zur Verfügung. Hier könnt ihr jederzeit Funktionstests für eine Magento-Anwendung entwickeln und durchführen.

Ein System – viele Nutzungsmöglichkeiten

Seit fast zwei Jahren könnt ihr Magento auch als Cloud Edition in der Amazon-Cloud-Infrastruktur nutzen. Neben dem Thema Cloud-Business steht bei Magento aber auch das Thema B2B im Fokus. B2B-Funktionalitäten sind schon seit jeher Bestandteil von Magento, somit ist die Software perfekt auf den Trend der wachsenden Bedeutung von B2B im E-Commerce abgestimmt. Ein weiterer Entwicklungsschwerpunkt liegt im Bereich Business Intelligence. In Magento Business Intelligence kollidieren, verknüpfen und ändern Anwender sämtliche Informationen von unterschiedlichen Quellen in einem einzigen cloud-basierten Data-Warehouse. Auf dieser Basis werden dann Metriken und Reports erstellt, mit denen die erfolgskritische Datenauswertung erfolgt. Nicht nur einzelne Kampagnen, sondern der gesamte Traffic eines Online-Shops kann bewertet werden. Durch diese ganzheitliche Betrachtung können Probleme eindeutig identifiziert werden und E-Commerce-Betreiber somit immer up to date bleiben.

Dem Nutzer steht mit Magento Open Source eine kostenlose Community-Variante von Magento zur Verfügung, die einen kostengünstigen Einstieg in die Software ermöglicht. Weitere angebotene Produkte sind Magento Order Management und Magento Social. Magento Order Management bildet eine zentrale Instanz, um alle Lager-, Bestell -und Fulfillment-Prozesse zu verwalten bzw. zu generieren. Die Magento-Lösung hilft, auf die Vielfalt an individuellen Kundenbedürfnissen bezüglich Versand und Lieferung einzugehen.

Durch diese hohe Variabilität und Performance profitieren vor allem Organisationen mit mehreren Handelsunternehmen davon. Magento Order Management ist prädestiniert für den Einsatz in komplexeren Strukturen mit verschiedenen Händlern wie etwa Einkaufszentren oder Franchise-Partnernetzwerken.

Mit Magento Social wird der Trend des Social-Commerce aufgegriffen. Shop-Betreiber haben damit die Möglichkeit, ihren Magento-Shop mit sozialen Netzwerken zu synchronisieren. Es ermöglicht in nur wenigen Klicks die Präsentation der angebotenen Produkte auf Facebook, darüber hinaus ist auch die dazu passende Erstellung von Facebook-Anzeigen mit dem Feature einfach umsetzbar.

Die stetige Weiterentwicklung von Magento zeigt sich in einer enormen Anwendungsbreite. In unterschiedlichsten Branchen und Unternehmen findet die Software heute Anwendung. Auch zukünftig wird Magento weiter in seine Entwicklung investieren, um Trends im E-Commerce zu kreieren. Zurzeit arbeitet Magento beispielsweise zusammen mit Google an progressiven Web Apps.

Alle vorgestellten Magento-Features noch einmal im Überblick

Was? Wofür? Warum?
Advanced Reporting Analyse und Visualisierung von sämtlichen Daten
  • Zentraler Überblick
dotmailer Automatisierung des E-Mail-Marketing
  • Zeitersparnis
  • Verbesserung des ROI
Instant-Purchase One-Click-Checkout
  • Senkung der Kaufabbruchsrate der Kunden
  • Umsatzerhöhung
  • Höhere Zufriedenheitsrate der Kunden
Magento Business Intelligence Anbindung verschiedener Datenquellen, zentrale Verwaltung der dadurch gewonnenen Informationen und umfassende Datenauswertung
  • Betrachtung des vollen Datenumfangs
  • Eindeutige Problemidentifizierung
Magento Functional Testing Framework Open-Source-Testing
  • Funktionstests für Magento-Anwendungen jederzeit möglich
Magento Open Source Kostenlose Community-Variante von Magento
  • Kostenloses Kennenlernen von Magento
Magento Order Management Zentrale Verwaltung und Generierung von Lager-, Bestell -und Fulfillment-Prozessen
  • Zentraler Überblick für Unternehmen mit komplexen Strukturen
  • Eingehen auf individuelle Kundenwünsche bezüglich Versand und Lieferung
  • Einheitliche Services und einheitlicher Auftritt für Kunden
Magento Shipping Automatisierung und Vereinfachung der Versandabwicklung mit unterschiedlichen Transportdienstleistern
  • Kostenreduzierung
Magento Social Verknüpfung von Magento mit sozialen Netzwerken
  • Gewinnung neuer Zielgruppen
  • Höhere Reichweite
  • Umsatzerhöhung

Noch mehr Input zu den neuen Features und Trends findet ihr hier: dotmailer, Firebear Studio, Magento, Magento Marketplace, netz98, Splendid & Techdivision.

Ihr möchtet euch zu Themen rund um Magento und E-Commerce informieren und die “Big Names” im Magento-Ökosystem treffen? Am 18. & 19. Juni 2018 findet die 12. Meet Magento DE statt – das größte E-Commerce-Event für Magento in Deutschland. Zu den Teilnehmern zählen die wichtigsten Insider aus dem E-Commerce- und Magento-Umfeld. Nutzt die Gelegenheit, euch mit Online-Händlern, Herstellern, System-Integratoren, Entwicklern, Agenturen, Service-Providern u.v.m. zu den neuesten Trends auszutauschen!

Weitere Informationen findet ihr unter de.meet-magento.com!

Über den Autor

Meet Magento Association

Gastautor
Wir als Meet Magento Association verbinden Menschen weltweit um die Plattform Magento. Wir helfen Unternehmen bei der Internationalisierung, unterstützen Innovationen und bieten einzigartige Marktanalysen. Unsere Events haben bereits in 50 Ländern stattgefunden und bieten Verkäufern, Entwicklern, Agenturen und Dienstleistern die besten Inhalte, aktuellsten News und spannendsten Insights zum Thema Magento. Auf unseren Konferenzen habt ihr die perfekte Gelegenheit, die ganze Magento-Welt kennenzulernen.
Kommentare