Der GrowthUp Wochenrückblick für die 40. Kalenderwoche 2017

Das erwartet euch in diesem Artikel

  • Welche Artikel haben uns in dieser Woche beeinflusst und begeistert?
  • Was sind die wichtigsten News in den Bereichen SEO, CRO und Native Advertising?
  • Welche Beiträge solltet ihr unbedingt gelesen haben?

 

5 Terrible Websites you should copy

Warum solltet ihr immer nur von den besten lernen? Es gibt doch auch Websites, auf denen viel im Argen liegt, die aber dennoch toll funktionieren. Und von dieser Sorte stellt Richard Bayston bei The Daily Egg fünf Beispiele vor. Die Seiten sind hässlich, verstoßen teilweise gegen alle Regeln des guten Geschmacks und haben trotzdem eine begeisterte Anhängerschaft – weil sie immer eine Sache wirklich gut machen. Findet heraus, was ihr von ihnen lernen könnt.

Google: First Click Free is over, being replaced by Flexible Sampling

Google schafft die umstrittene First Click Free Regel ab. Bislang war es so, dass Nutzer, die aus den SERPs kommen, auch die Inhalte sehen können sollten, die eigentlich hinter einer Paywall versteckt waren. Da dies aber dazu führte, dass diese Paywalls zum Teil sehr einfach zu umgehen waren, haben sich Publisher schon lange über diese Regel beschwert. Nun lenkt der Suchmaschinenriese ein und startet ein neues Modell. Was es damit genau auf sich hat, verrät Greg Sterling bei Search Engine Land.

Die grüne Customer Journey: Unique Content durch informationellen Evergreen

Wenn ihr einen Artikel veröffentlicht, solltet ihr euch in eure potentiellen Leser hineinversetzen. Dabei spielt die Psychologie eine wichtige Rolle. Die Frage ist dann, ob eure Inhalte auf kurzfristigen Erfolg ausgelegt sind (sich also mit einem tagesaktuellen Thema beschäftigen) oder längerfristig performen sollen. Im zweiten Fall solltet ihr auf Evergreen-Content setzen. Und wie ihr diesen mit geschicktem Storytelling noch besser macht, erklärt euch Lydia Hagen im Ryte Magazin.

How Booking.com manipulates you

Spätestens seit der Lektüre unserer Artikelreihe zum LIFT-Modell wisst ihr, wie ihr eure Nutzer mithilfe von Konzepten wie der Urgency oder dem Social Proof beeinflussen könnt. Eine Website, die dieses Vorgehen perfektioniert hat, ist Booking.com. Anhand dieses Beispiels zeigt Roman Cheplyaka in seinem Blog, wie sehr Menschen durch den Einsatz gewisser Elemente manipuliert werden können.

How to Use Facebook Ads to Grow and Monetize Your Email List

Jeder möchte mit seinem Newsletter möglichst viele Menschen erreichen – und dafür sorgen, dass diese dann auch zu Kunden werden. Wie ihr beides mit Hilfe von Facebook Ads erreichen könnt, legt Charlie Lawrance bei Social Media Examiner dar – und zwar in drei ausführlichen Schritten mit vielen Beispielen.

Über den Autor

Oliver Engelbrecht

Chefredakteur
Nach meinem Studium der Politikwissenschaft (mit dem Schwerpunkt Diplomatie) habe ich zunächst das SEO-Portal aufgebaut und zuletzt als Chefredakteur geleitet. Nun bin ich bei der Agentur LEAP/ für das Marketing verantwortlich und koordiniere unser Magazin GrowthUp - wiederum als Chefredakteur.
Kommentare